Dreiste Zerstörung von Waldstetter Maibaum

Maibaum 2 In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen drei und sechs Uhr wurde am Feuerwehrhaus Waldstetten der liebevoll vorbereitete Maibaum mutwillig zersägt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 € jedoch der ideelle Wert ist weitaus höher.

Die Tradition des Maibaumes ist weit verbreitet und erfreut jedes Jahr die Bürgerinnen und Bürger auch in Waldstetten. Die Feuerwehr Waldstetten bereitet diesen Baum mit sehr viel Herzblut an mehreren Terminen gemeinsam mit der aktiven Wehr, der Jugendfeuerwehr sowie der Altersabteilung vor. Die Tradition wird jedes Jahr mit einem gemeinsamen Spaziergang begonnen um den passenden Stamm sowie den Maibaumgipfel auszusuchen. Der Stamm wird dann Ende März bereits geschlagen und für das aufstellen vorbereitet, dies umfasst die Rinde zu entfernen sowie den Stamm ausgiebig zu schleifen. Zudem werden gemeinsam die Kränze und Girlanden aus Reißig gebunden. Anschließend wird der Gipfel entsprechend dem Maibaumstamm angepasst und mit bunten Bändchen geschmückt. Somit wird klar, dass der enorme Zeitaufwand und die Verbindung zu dem Maibaum für die Gemeinde enorm hoch ist und entsprechend diese Nachricht auch bei Bürgermeister Michael Rembold Bestürzung ausgelöst hat. Durch diese kurzfristige Zerstörung des Baumes ist es leider der Feuerwehr Waldstetten nicht möglich in diesem Jahr einen Maibaum für die Gemeinde zu stellen. Hierbei bittet die Feuerwehr Waldstetten um Verständnis.

Die Polizei hat entsprechend die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach den Tätern. Hinweise werden entgegengenommen.

  IMG-20130426-WA0001   IMG-20130426-WA0011

Meldung vom 29. April 2013:

Klein aber Fein-Feuerwehr Waldstetten trotzt der Maibaumzerstörung

IMG 0043-2 Seit bekanntwerden der Zerstörung erfuhr die Feuerwehr Waldstetten enorme Unterstützung der Bürger. Diese meldeten sich um Trost zu spenden aber auch um ihre Hilfe für einen neuen kurzfristigen Maibaum anzubieten. Nachdem die Feuerwehr Waldstetten den ersten Schock der mutwilligen Zerstörung des Maibaumes verdaut hatte, fassten sie neuen Mut und trafen sich am Samstag um eine Alternative auszuarbeiten. Der bereits liebevoll vorbereitete Maibaum wurde leider so zersägt, dass auch die Einzelteile nicht mehr zu gebrauchen waren. Somit wurde schnell klar, dass in dieser kurzen Zeit die schnellste Möglichkeit ein neuer Maibaum im Kleinformat her musste. Unter dem Motto „Klein aber Fein“ machten sich die zahlreich erschienenen Feuerwehrleute auf in den Wald und holten einen kleinen 17m langen Maibaum. So wurde in knapp vier Stunden der Baum gefällt, transportiert, vorbereitet und sogar gestellt. Während dem stellen des Maibaumes kamen zahlreiche Bürger vorbei und lobten diese kurzfristige Aktion. Ein Mitbürger traf es auf den Punkt „Das ist unsere Feuerwehr, mir war gleich klar, dass die sich etwas einfallen lassen“. Stolz standen alle Feuerwehrleute um den Maibaum herum und bestaunten ihr Werk. Schnell wurde noch das eigens dafür angefertigte Schild mit der Aufschrift „Klein aber Fein“ angebracht und die Feuerwehrleute waren sich einig, dass dieser Baum für diese kurze Zeit sehr schön geworden ist. In diesem Jahr ist der Maibaum zwar nicht so groß, dennoch wird diesem mehr Aufmerksamkeit als in den vergangen Jahren gewidmet.

 

   
© Copyright © 2014 Freiwillige Feuerwehr Waldstetten